Hertleinstraße – Neuer Treffpunkt für Jugendliche

Fair wohnen

Hertleinstraße

Mit dem Gebäude an der Ecke Hertleinstraße/Am Anger entsteht ein weiterer Treffpunkt für junge Erlanger – und eine neue Anlaufstelle für Jugendliche, die Unterstützung brauchen. Denn die GEWOBAU baut hier insbesondere für die städtische Jugendarbeit: In dem Gebäude wird eine Jugendlernstube eingerichtet. Außerdem zieht die offene Jugendsozialarbeit des Jugendamtes Erlangen, die hier zahlreiche Räume zur Begegnung findet, ein. Auch eine Wohnung, in der eine therapeutische Wohngemeinschaft untergebracht ist, entsteht. Der Hof wird als Freifläche angelegt, damit ihn sowohl die jugendlichen Besucher als auch die Grundschulkinder des benachbarten Lerntreffs für ihre Freizeitgestaltung nutzen können.

Neben den Einrichtungen des Jugendamtes entsteht Wohnraum, der sich insbesondere an Studierende richtet. Über ein eigenes Treppenhaus sind 16 Ein-Zimmer-Appartements erreichbar. Ergänzt wird das Wohnraumangebot von zwei Maisonette-Wohnungen sowie einer rollstuhlgerechten Wohnung.

Das Gebäude verläuft winkelförmig direkt an der Straßenecke Am Anger/Hertleinstraße. Zur Kreuzung ist es vier Geschosse hoch – damit fügt es sich gut in die bestehende Nachbarschaft ein, deren Häuser zwischen drei und fünf Etagen haben.

Zurück zu den Projekten

Steckbrief

Baudetails

Mehrere Einrichtungen der städtischen Jugendsozialarbeit, 20 Wohnungen,
Tiefgarage

Bau: gestartet Frühjahr 2016
Fertigstellung: Frühjahr 2018

Offene Türen

Nicht nur die farbliche Betonung des Eingangs setzt neue Akzente: Mit einer Jugendlernstube, Räumen der städtischen Jugendsozialarbeit und einer Freifläche im Hof bieten sich zahlreiche Gelegenheiten für gemeinsames Lernen und zur Freizeitgestaltung. Der Hof steht auch dem benachbarten Lerntreff zur Verfügung, um Grundschulkindern Platz zum Toben zu geben.

Lernstuben

Das Jugendamt der Stadt Erlangen wird hier mehrere Lernstuben anbieten. Diese werden sich an Kinder und Jugendliche verschiedenster Altersgruppen wenden und sind speziell nach deren jeweiligen Bedürfnissen ausgerichtet.

Alle Projekte auf einen Blick?

Zurück zur Übersicht! Zu den Projekten

Die Wohnumgebung

Die Lage des Neubaus bietet sich insbesondere für studentisches Wohnen an. Das Zentrum mit den studentischen Einrichtungen (Studentenwerk, Mensa, Kollegienhaus) ist schnell erreicht und auch zur Philosophischen Fakultät mit Audimax oder der Südstadt mit der Technischen Fakultät ist es nicht weit. Wer zu den in Nürnberg gelegenen Fakultäten oder der Ohm-Hochschule muss, kann an der Station Paul-Gossen-Straße die S-Bahn nehmen.

Die Umgebung der Hertleinstraße ist wie gemacht für junge Erlanger. Der nahe Jugendclub Omega bietet ein abwechslungsreiches Programm, zu dem auch regelmäßige Konzerte gehören. In der Freizeitanlage der Michael-Vogel-Straße laden Bolz- und Streetballplatz zu gemeinsamen sportlichen Aktivitäten ein. Auch zu einem Skatepark, der Rollschuhbahn Erlangen und dem Turn- und Sportverein ATSV Erlangen ist es von der Hertleinstraße nicht weit. Kinder bis 14 Jahre können sich auf dem Abenteuerspielplatz der Angerinitiative austoben. Wer es nicht ganz so abenteuerlich mag, findet in der Neckarstraße einen weiteren Spielplatz.

Direkt Kontakt

Zurück zu den Projekten