»Sie müssen nicht ständig Zeitung lesen, um auf dem neusten Stand zu sein. Hier gibt's unsere aktuellen Pressemitteilungen noch einmal gesammelt und zum Nachlesen.«

Pressemitteilung 01/2020 - Neuer Wohnraum für Röttenbach

Entwurf und Planung © SSP Architekten, Erlangen

 

Neuer Wohnraum für Röttenbach – Spatenstich für das erste Bauprojekt der GEWOLand GmbH

RÖTTENBACH – Der vorhabenbezogene Bebauungsplan wurde mit der Gemeinde Röttenbach abgestimmt. Inzwischen liegt die Baugenehmigung vor, sodass mit der Ausschreibung der Gewerke begonnen werden kann. Mit dem heutigen Spatenstich wird der Baubeginn des Neubauprojekts feierlich eingeleitet. Als eines der ersten Bauvorhaben der Landkreisgesellschaft GEWOLand GmbH entsteht in Röttenbach in zentraler Lage eine Wohnbebauung mit 15 Wohnungen. Auf insgesamt 965 m² Wohnfläche verteilt sich der von der Gemeinde Röttenbach festgelegte Wohnungsmix. So entstehen zehn 2-Zimmer-Wohnungen (ca. 53 m²), eine 3-Zimmer-Wohnung (ca. 75 m²) und vier 4-Zimmer-Wohnungen (ca. 90 m²). Die durchschnittliche Miete der Wohnungen wird dank des Wohnraumförderprogramms des Freistaates, der sogenannten Einkommensorientierten Förderung (EOF) rund 5,50 Euro /m² betragen. Bürgermeister Ludwig Wahl ist stolz auf das Planungsergebnis: „Uns war von Anfang an wichtig, eine Planung zu präsentieren, die von allen Beteiligten als Bereicherung für den Standort betrachtet wird.“ Der Neubau wird entlang dem ruhig gelegenen St.-Mauritius-Weg in direkter Nachbarschaft zu Friedhof, Kirche, Apotheke und angrenzender Weiherlandschaft realisiert. Der Baukörper ist mit drei Vollgeschossen zuzüglich Kellergeschoss vorgesehen. Auf der Südseite des Gebäudes sind die Terrassen und Balkone zu den Wohnungen angeordnet und orientieren sich zu den Grünanlagen des Grundstücks. Ebenfalls im Süden befindet sich der Haupteingang. Die Erschließung der einzelnen Wohnungen erfolgt über ein innenliegendes Treppenhaus mit Aufzug und die nördlich angelegten Laubengänge. Parkplätze befinden sich hinter dem Gebäude auf der Nordseite sowie in der halboffenen Garage des Untergeschosses. Die Fertigstellung des Neubaus ist für Ende 2021 geplant.Bürgermeister Ludwig Wahl betont den Mehrwert der partnerschaftlichen Zusammenarbeit in der Landkreisgesellschaft: „Als Mitglied der GEWOLand können wir vom jahrelangen Know-how der GEWOBAU Erlangen profitieren. Alle Abstimmungsprozesse verliefen stets auf Augenhöhe und sehr zielorientiert.“ GEWOLAND-Geschäftsführer Gernot Küchler ergänzt: „Hier in Röttenbach sieht man wie schnell Sozialer Wohnungsbau umgesetzt werden kann, wenn Bürgermeister, Landratsamt und die Gesellschaft auf Augenhöhe und partnerschaftlich zusammenarbeiten. Wesentlich für das Projekt GEWOLand war von Anfang an, dass die Gemeinden ihre Bauprojekte mit der GEWOLand faktisch genauso umsetzen wie jeder andere kommunale Eigentümer auch. Wie gut das funktioniert, sehen wir hier in Röttenbach“. Auch Erlangens Oberbürgermeister Herr Dr. Janik lobt die gelungene Zusammenarbeit: „Die Gründung der GEWOLand ist ein hervorragendes Beispiel für die ausgesprochen gute Zusammenarbeit von Stadt und Land. Denn wir wissen: Bezahlbarer Wohnraum lässt sich nur schaffen, wenn wir auf Augenhöhe zusammenarbeiten und alle an einem Strang ziehen. Es freut mich sehr, dass knapp ein Jahr nach Gründung der Gesellschaft hier in Röttenbach das erste Bauprojekt in Rekordgeschwindigkeit so weit vorangetrieben ist, dass heute der erste Spatenstich erfolgen kann. Dafür gebührt Bürgermeister Wahl unser besonderer Dank. Die Gemeinde Röttenbach hat in eigener Entscheidungshoheit, die Rahmenbedingungen der Baumaßnahme festgelegt. GEWOBAU und GEWOLand setzen diese Planungen zeitnah um. Genauso stelle ich mir die Zusammenarbeit zwischen Stadt und Umland vor.“ Hintergrundinformationen: Zusammen mit den acht Umlandgemeinden Röttenbach, Bubenreuth, Dormitz, Markt Heroldsberg, Adelsdorf, Uttenreuth, Heßdorf und Markt Weisendorf hatte die GEWOBAU Erlangen im Mai 2018 die gemeinsame Wohnungsbaugesellschaft GEWOLand GmbH gegründet. Dadurch soll auch im Landkreis bezahlbarer Wohnraum für breite Gruppen der Bevölkerung entstehen. Das erste Bau-vorhaben der GEWOLand GmbH wird in Röttenbach realisiert. Die Gemeinden haben in ihrer eigenen GEWOLand GmbH volle Verfügungsmacht und Einflussmöglichkeit bei Baumaßnahmen in ihrer Gemeinde. Sie bestimmen das Baurecht bis hin zur Planung der Wohnungsanzahl und Wohnungsgrundrisse. Sie entscheiden, ob und in welchem Umfang sozialer Wohnungsbau errichtet wird und welche Architekten und Baufachleute tätig werden. Die Gemeinden haben zudem das Belegungsrecht für die Wohnungen und bestimmen so die Mieterzusammensetzung. Die GEWOBAU betreut die neue Gesellschaft als erfahrener Partner im bezahlbaren Wohnungsbau und realisiert das Projekt. Ein zweites gemeinsames Vorhaben mit 25 Wohneinheiten in Uttenreuth sowie weitere Bauprojekte in Markt Weisendorf und Heßdorf befinden sich derzeit in der Planungsphase.