Pressemitteilung Nr: 02/2017 vom 05.05.2017
Gutachten bestätigt Kalkulation der GEWOBAU

ERBA-Häuser: Experte des Verbandes der Wohnungswirtschaft: „Sanierung wirtschaftlich nicht vertretbar“

ERLANGEN – Der Verband der Bayerischen Wohnungswirtschaft (VdW) spricht sich in seinem Gutachten gegen eine Sanierung der Häuser in der Johann-Jürgen-Straße aus. Verbandschef Hans Maier, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater des Verbandes, bestätigt damit die Kalkulation der Kosten der GEWOBAU Erlangen für eine Sanierung der Gebäude in der Johann-Jürgen-Straße: „Sie ist wirtschaftlich nicht vertretbar.“ Aus betriebswirtschaftlicher Sicht macht nur ein Neubau Sinn, sagt Hans Maier.

Eine Sanierung verlangt nach seiner Meinung so hohe Investitionen, dass daraus Mieten von über 14 Euro/m² resultierten. „Um die Wirtschaftlichkeit der Sanierungskosten herzustellen, muss die GEWOBAU die Miete von derzeit durchschnittlich 4,80 Euro/m² um mindestens 9,49 Euro auf 14,29 Euro erhöhen“, schreibt Maier in seinem Gutachten. Der Fachmann des VdW betonte darüber hinaus, dass selbst bei diesen Investitionen die Sanierung „auf ein Mindestmaß“ reduziert bliebe.

Das Gutachten hat die GEWOBAU Erlangen in Auftrag gegeben. Die Wohnungsbaugesellschaft hat die Überprüfung der eigenen Kostenschätzung veranlasst, nachdem ein Vertreter der Bürgerinitiative gegen den Neubau der Häuser bei einer öffentlichen Diskussion behauptet hatte, die GEWOBAU argumentiere mit nicht angemessenen Kostenschätzungen. Das Angebot, einen Fachmann die Kalkulation der GEWOBAU überprüfen zu lassen, hatte die GEWOBAU schon lange gemacht. Die GEWOBAU hatte auch erklärt, die Kosten für eine Expertise zu übernehmen. Die Bürgerinitiative hatte dieses Angebot aber abgelehnt.

Das Gutachten hat der Experte des Verbandes der Bayerischen Wohnungswirtschaft Vertretern der Presse am Donnerstag vorgestellt. Gernot Küchler, der Geschäftsführer der GEWOBAU Erlangen, hat noch einmal hervorgehoben, dass nur ein Neubau der Häuser eine Quadratmetermiete von 5,50 Euro/m² möglich mache. Nur so könnten 90 barrierefreie Neubauwohnungen entstehen. „Mieten von über 14 Euro sind nicht zumutbar“, sagt Gernot Küchler. Die GEWOBAU schaffe bezahlbare Wohnungen für Menschen mit nicht so hohen Einkommen.

 

SeitenanfangDrucken
Ansprechpartner:
Gernot Küchler
GEWOBAU Erlangen

Geschäftsführer

Nägelsbachstr. 55 a
91052 Erlangen
Tel: 09131 124-163
Fax: 09131 124-100
Michael Bantele
Birke und Partner GmbH Kommunikationsagentur
Marie-Curie-Straße 1
91052 Erlangen
Tel: 09131 8842-21