»Sie müssen nicht ständig Zeitung lesen, um auf dem neusten Stand zu sein. Hier gibt's unsere aktuellen Pressemitteilungen noch einmal gesammelt und zum Nachlesen.«

PM 03/2023 - Vorstellung des Bauprojektes „Wohnen an der Regnitz“ in Baiersdorf

    Visualisierung des Neubauprojektes Baiersdorf mit Fassadenbegrünung © Projekt Bauart Drohnenaufnahme © Projekt Bauart

Pressemitteilung 03/2023 vom 17.10.2023

Vorstellung des Bauprojektes „Wohnen an der Regnitz“ in Baiersdorf


BAIERSDORF - Im künftigen Wohngebiet "An der Regnitz“ verwirklicht die GEWOBAU Erlangen in Baiersdorf zusätzlichen Wohnraum. Das Neubauprojekt umfasst 47 Wohnungen, von denen 38 Wohnungen mit Mitteln der einkommensorientierten Förderung (EOF) erstellt werden. Ergänzt wird das Wohngebiet von fünf Maisonett-Wohnungen im Stil von Reihenhäusern. Nach dem Baubeginn im Juni 2023 wird mit der Grundsteinlegung der Beginn der Rohbauarbeiten symbolisch und feier-lich eingeläutet. Die Fertigstellung des Neubaus soll weitgehend bis Ende des Jahres 2024 gelin-gen, der Bezug erster Wohnungen ist für das Frühjahr 2025 vorgesehen.

Die Grundrisse der 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen variieren zwischen 55 und 90 Quadratmetern und sprechen neben Singles und Paaren jeden Alters auch Familien an. Im Süden entstehen längs zur Forchheimer Straße fünf 2,5-geschossige Maisonett-Wohnungen mit ca. 134 m² Wohnfläche und nach Osten ausgerichteten Gärten. Das Mehrfamilienhaus wird entlang der Forchheimer Straße er-richtet und bietet von den Hauptwohnräumen einen Blick auf die Regnitz. Parkmöglichkeiten gibt es auf 86 PKW-Parkplätzen, die überwiegend in einer Tiefgarage zur Verfügung gestellt werden sowie auf insgesamt 104 Fahrradstellplätzen.

Die erste Bürgermeisterin der Stadt Baiersdorf Eva Ehrhardt-Odörfer freut sich über den Neubau in ihrer Stadt: “Ich bedanke mich für die Arbeit aller Menschen, die die Häuser des Quartiers nun Tag für Tag ein Stück weit mehr Realität werden lassen.“ Dass bezahlbarer und barrierefreier Wohnraum in der Stadt Baiersdorf entsteht, ist auch ihr ein wichtiges Anliegen.

„Die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit, Umwelt, Soziales und Wirtschaftlichkeit stehen wie bei allen Bauprojekten der GEWOBAU im Einklang“, erläutert GEWOBAU-Geschäftsführer Tobias Stöhr. Die EOF-Förderung ermöglicht hier Mietpreise von effektiv rund 5,80 Euro/m². Umweltfreund-liche Energiestandards, wie der EH 40 EE Standard im Neubau in Kombination mit umweltfreundli-cher Ressourcennutzung stehen ebenso im Fokus wie Barrierefreiheit und Bezahlbarkeit.

Die Gebäude werden im Modulhauskonzept der Projekt Bauart WohnInvest GmbH errichtet. „Das Zusammenspiel von elektrischer Brauchwasserbereitung, Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewin-nung, hohem Dämmstandard, Wärmepumpe, öffentlicher Ladetechnik, Vorbereitung privater Lade-technik für E-Bikes und E-PKW führt zum bisher nachhaltigsten Projekt im Modulhausstandard der Bauart. Dazu gehört auch die Umsetzung einer Fassadenbegrünung wie auch der Wärmeentzug aus dem Fluss“, erklärt Thomas Siebenhaar, Geschäftsführer der Projekt Bauart.

Das Investitionsvolumen für den Neubau mit 3.709 Quadratmeter Wohnfläche, auf einem Grund-stück mit 6.177 Quadratmetern liegt bei rund 22 Millionen Euro.


Ansprechpartner für die Redaktionen:
GEWOBAU Erlangen
Sonja Joseph, Leiterin Öffentlichkeitsarbeit & Sozialmanagement
E-Mail: Sonja.Joseph@GEWOBAU-Erlangen.de
Telefon: 09131 124-102

Weitere Informationen finden Sie im Pressebereich unter www.GEWOBAU-Erlangen.de.

Die GEWOBAU Erlangen ist ein gewachsenes, zukunftsorientiertes Unternehmen mit über 125 Mitarbeiterinnen und Mit-arbeitern. Sie zählt zu den großen Wohnungsbaugesellschaften Bayerns. Fast 9.000 Wohnungen gehören zum Bestand der GEWOBAU. Etwa jede(r) fünfte Erlanger(in) findet hier ein Zuhause. Hauptaufgabe der GEWOBAU Erlangen ist eine sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung von breiten Schichten der Bevölkerung in der Stadt Erlangen zu gesamtwirtschaftlich vertretbaren Bedingungen. Mit ihren Sanierungs- und Neubauprojekten trägt die GEWOBAU Erlan-gen deutlich zum Erscheinungsbild der Stadt Erlangen bei.

Zur Pressemitteilung